aktuelle Termine

22.10.2017, 11:00 Uhr:
Radtour: Ins Hamburger Zentrum und zurück
14.11.2017, 19:00 Uhr:
Radlertreff
12.12.2017, 19:00 Uhr:
Radlertreff

aktueller Pressespiegel

Downloads

Nav Ansichtssuche

Navigation

Touren-PlanungAm Sonntag, den 13.11.2016, traf sich der Aktivenkreis des ADFC Pinneberg, um sich über interne Punkte und insbesondere die Planungen für Unternehmungen im nächsten Jahr auszutauschen.

Für den Zeitraum vom April bis Oktober 2017 konnte wieder ein vielseitiges und interessantes Radtourenprogramm zusammengestellt werden. Neben altbewährten Strecken werden im nächsten Jahr auch neue Ziele angesteuert.

Nach meiner Pensionierung Anfang 2014 intensivierte ich mein Hobby Radfahren. Neben Tagesfahrten im näheren Umkreis unternahm ich auch Mehrtagesfahrten (u. a. kombinierte Rad- und Schiffsreise an der Donau mit Ehefrau und Freunden sowie Fahrten mit einem Freund an Saar, Mosel und Ostsee).

Ulf Brüggmann löst Juliane Besendahl ab.Im Februar 2016 hat Juliane Besendahl ihr Amt als Sprecherin des ADFC Pinneberg an Ulf Brüggmann übergeben. Juliane hatte dieses Amt bei der Gründung der Ortsgruppe im April 2011 übernommen. Nach fünf Jahren intensiver „Aufbauarbeit“ tritt Juliane aus beruflichen Gründen kürzer.

Hier können Sie direkt Ihre Beitrittserklärung ausfüllen und absenden. Ihre Daten werden direkt in unsere Software übernommen und Sie erhalten schnellstmöglich Ihren Mitgliedsausweis.

Der ADFC ist die größte europäische Interessenvertretung für Radfahrer und setzt sich ein für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Dabei arbeitet der ADFC mit Vereinen, Organisationen und Institutionen zusammen, die sich für mehr Sicherheit und Umweltschutz im Verkehr einsetzten und ist dabei parteipolitisch neutral.

Radfahren ist auf kurzen Strecken bis ungefähr 5 Kilometern Länge die schnellste und effektivste Fortbewegungsart. Jeder Weg, der mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurückgelegt wird, entlastet auch die Straßen. Im ADFC Pinneberg haben sich Alltags- und Freizeit-Radfahrer aus Pinneberg und Umgebung zusammengefunden, um die Bedingungen im Kreis für Radfahrer zu verbessern.