aktuelle Termine

07.04.2019, 11:00 Uhr:
Radtour: Zur Elbphilharmonie
09.04.2019, 19:00 Uhr:
Radlertreff
13.04.2019, 14:00 Uhr:
Radtour: In den Stadtwald von Hamburg
14.04.2019, 11:00 Uhr:
Radtour: Wasserkunst Kaltehofe
28.04.2019, 13:00 Uhr:
Fahrradfrühling in Pinneberg - Infostand mit Fahrradcodierung
01.05.2019, 11:00 Uhr:
Radtour: Woher kommt das Alsterwasser? - Wir fahren zur Alsterquelle
05.05.2019, 11:00 Uhr:
Radtour: Kaffeefahrt
12.05.2019, 13:00 Uhr:
Radtour: Hafengeburtstag

aktueller Pressespiegel

Downloads

Nav Ansichtssuche

Navigation

Maroder RadwegAm 13. September 2016 beschloss der Kreistag in Pinneberg die regelmäßige Inspektion der straßenbegleitenden Radwege an Kreisstraßen. Der entsprechende Antrag entstand auf Initiative der SPD und wurde von allen vier Parteien unterstützt. Die Anregung zu diesem Antrag gab der ADFC in einem persönlichen Gespräch mit Ausschussmitgliedern der SPD.

Die "Bereisung" soll möglichst jährlich im Frühjahr oder Sommer geschehen. Der Zustand der Radwege protokolliert, damit der Verkehrsausschuss einen Überblick über die Situation hat.

Hintergrund des Beschlusses ist, dass im Zuge der regelmäßigen Verkehrsschauen lediglich der Zustand der Fahrbahnen begutachtet werden, Radwege dabei aber keine Berücksichtigung fänden. In der Regel geht es bei der Begutachtung auch darum, Finanzmittel für eine geplante Instandhaltung zu planen.

Der ADFC begrüßt, dass der Verkehrsausschuss des Kreistages die Wichtigkeit einer intakten Radverkehrsinfrastruktur erkannt hat. Viele Radwege sind in desolatem Zustand, es werden keine Finanzmittel in adäquater Höhe zur Verfügung gestellt. Die Ambitionen des Verkehrsausschusses, das Radwegenetz an Kreisstraßen zusammen mit den kommunalen Radverkehrsnetzen, Velorouten und Radschnellwegen zu einem Gesamtnetz auszubauen wird der ADFC konstruktiv begleiten.

Der beschlossene Antrag ist im Wortlaut beim Kreis Pinneberg abrufbar.