Heute:11:00 Uhr: Radtour: Marschidylle
Morgen:10:00 Uhr: Radtour: Fahrrad-Tag

Verkehrsschau im Kreis PinnebergStraßenverkehrsbehörden, im Kreis Pinneberg also die Kreisverwaltung, sind verpflichtet, mindestens alle zwei Jahre eine Verkehrsschau durchzuführen. Dabei werden alle Verkehrswege abgefahren und beurteilt, ob die "Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen" noch in Ordnung sind. Ende Oktober und Anfang November des vergangenen Jahres war es im Kreis Pinneberg wieder für die Bundes- und Landesstraßen soweit. Der ADFC Pinneberg war erstmalig dabei. Die Ergebnisse wurden in Protokollen festgehalten und sind damit nachvollziehbar und überprüfbar. Die Protokolle wurde von der Kreisverwaltung zeitnah erstellt und liegen dem ADFC Pinneberg vor. Sie haben einen anordnenden, rechtsverbindlichen Charakter. Das, was dort vermerkt ist, muss also umgesetzt werden.

Leider ist kein Zeitrahmen für die Umsetzung vorgegeben. Betroffen von den Maßnahmen sind u.a. die Radwege an den Straßen B4 in Hasloh und Bilsen, L75 in Bokholt-Hanredder, L112 in Westerhorn, L110 in Ellerhoop, L195 und L111 in Hemdingen, L104 in Schenefeld, L261 in Hetlingen und Heist, B431 und L109 in Elmshorn, L107 in Tornesch und Prisdorf, K20 und L110 in Tornesch, L106 und K13 in Appen. Der ADFC hat es sich auf seine Fahnen geschrieben, die Umsetzung zu beobachten und gegebenenfalls auch anzumahnen.

Mehr zum Thema:

  • Informationen
    12. Mai. 2013

    ADFC Pinneberg jetzt auch im Kreis aktiv

    Nach den guten Erfahrungen und ersten sich abzeichnenden Erfolgen im Stadtgebiet ist der ADFC Pinneberg nun auch auf Kreisebene aktiv. Die Stadt Pinneberg hat die Radwegebenutzungspflicht weitestgehend aufgehoben. Nur noch entlang weniger Hauteinfallstraßen sind die Radwege benutzungspflichtig. Auf fast allen Nebenstraßen fahren die Radler auf der Fahrbahn besser und vor allem sicherer. Entscheidend ist der 'blaue Lolli'. Mit Lolli ist der Weg benutzungspflichtig. Ohne Lolli kann der Radfahrer entscheiden, wo er fährt. Ich fahre am liebsten auf der Fahrbahn (=Straße), denn es ist angenehmer, vor allem aber sicherer, weil ich im Sichtfeld der Autofahrer fahre.